Über uns

Katharina Kersting

Der Verein wurde im Gedenken an die im Mai 2009, im Alter von 22 Jahren, verstorbene Katharina Kersting gegründet. Krankheitsbedingten Einschränkungen begegnete die junge Frau mit ansteckender Lebensfreude; sie gestaltete ihr Leben voller Energie, Tatkraft und Hoffnung. Ein besonderes Anliegen waren ihr stets die Kinder am Rande der Gesellschaft, die Kranken und Behinderten. Als sie im Jahr 2008 den Waisenkindern von Laurentine Yameogo begegnete, lag deren Wohlergehen ihr stets am Herzen. Ihr Andenken lebt in der Arbeit des Vereins weiter!

 

Der gemeinnützige „Katharina-Kersting-e.V. – Hilfe für Kinder in Burkina Faso“ verfolgt das Ziel, Waisenkinder in Koudougou/Burkina Faso zu unterstützen und ihnen, wie ihren Pflegerinnen ein gesundes Leben in einem guten Umfeld zu ermöglichen.

Er möchte den Kindern später die Möglichkeit geben in ihre Großfamilien zurückzukehren, zur Schule zu gehen und eine Ausbildung zu erwerben.

Der Verein verfügt zurzeit über ca. 40 Mitglieder, die finanziell fördern, aber auch mit kreativen Ideen und Idealismus die humanitäre Arbeit unterstützen.

Erfahren Sie mehr über das Land Burkina Faso

Entstehungsgeschichte

Frau Yameogo kam 2008 nach Deutschland und besuchte auf ihrer Reise mit zwei Kindern die Katholische Grundschule in Odenthal-Eikamp.

Besuch aus Afrika in unserer SchuleBei diesem Besuch wurden erste tiefergehende Kontakte geknüpft. Man war sich darüber im Klaren, dass die von Laurentine Yameogo aufgenommenen Waisenkinder unterstützt werden sollten.

Ein Sponsorenlauf der KGS Eikamp erbrachte 2008 die Summe von 10.000 €, die sofort für den Bau eines neuen Heims zur Verfügung gestellt werden konnte. Es folgten Patenschaften einzelner Klassen, Patenschaften von Privatpersonen, Projekte und zahlreiche Aktionen.    

Das Grundstück von 2,5ha für das neue Waisenhaus wurde vor Ort –  auch mit Hilfe der Aktion „Ein Herz für Kinder“-  sowie der Unterstützung weiterer Sponsoren erworben. Mit dem Bau wurde zügig begonnen. Die Bauten wurden 2009 fertiggestellt. Was jetzt noch fehlte, waren ein Brunnen, eine Mauer um das Gelände und die Stromversorgung!

Rundgang Besuch des neuen Waisenhauses

Oktober 2011

Mittlerweile ist der Umzug ins neue Waisenhaus vollzogen. Am 29.November 2011 war die feierliche Einweihung. Viele Leute kamen um an diesem Fest teilzunehmen. Die Ministerin für Adoptionen, der Vertreter des Gouverneurs, der Bürgermeister und viele andere Honorationen gratulierten und wünschten der Waisenhausleiterin, dem Team der Angestellten sowie den Kindern alles Gute.

Der Dank galt natürlich auch den Partnern in der Schweiz und in Deutschland, die zum Gelingen dieses Großprojekts maßgeblich beigetragen haben. Diesen Dank geben wir von Herzen gern an alle Spender, Förderer und Paten weiter.

  Veranda vor den Schlafsälen                                  Schlafsaal                                                    Spielzimmer                                                 

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com